Landschildkröten Winterschlaf

Winterschlaf, oder auch Winterstarre, wie es bei den Reptilien heißt, ist für gesunde Landschildkröten sehr wichtig. Ebenso wichtig ist es für den Halter der Tiere, sich über die Besonderheiten des Schildkröten Winterschlaf und dessen Vorbereitung zu informieren. Dieser Ratgeber möchte den Leser dabei unterstützen.

Wie verläuft der Winterschlaf?
Wenn es für Schildkröten zu kalt ist, können sie ihre Lebensfunktionen nicht mehr aufrechterhalten. Sie suchen sich dann eine geeignete Stelle, senken ihren Stoffwechsel und fallen je nach Schildkrötenart und Alter für einige Monate in Winterruhe. In dieser Zeit können sie dann auch keine Nahrung mehr aufnehmen, weshalb der Winterschlaf für unterernährte und kranke Schildkröten durchaus gefährlich sein kann.

Planung und Vorbereitungen
Als Halter sollte man die Schildkröte möglichst früh vor dem Winterschlaf vom Tierarzt untersuchen lassen, denn nur gesunde Tiere kommen gut durch den Winterschlaf. Zu beachten ist auch, dass die Tiere nicht überfüttert werden, denn Schildkröten im Winterschlaf können kein Fett verbrennen und an einer Leberverfettung sterben.

Geeignete Plätze
Es gibt mehrere mögliche Plätze für Schildkröten im Winterschlaf, wobei alle ihre Vor- und Nachteile haben.
Eine für den Halter sehr einfache und für die Schildkröte natürliche Möglichkeit ist der Freilandwinterschlaf. Hierbei gibt es für den Halter allerdings nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten zur Kontrolle des Winterschlafs, gerade was Temperaturschwankungen angeht.
Sehr beliebt sind Überwinterungsboxen, die mit Laub und Erde gefüllt sind, damit sich die Tiere eingraben können. Der Aufbewahrungsort sollte entsprechend kühl sein, die Temperatur sollte zwischen 4°C und 6°C liegen. Neben einer Aufbewahrung der Box im Keller bietet sich hier auch der Kühlschrank an, da dieser konstante Temperaturen und gute Kontrollmöglichkeiten der Schildkröten im Winterschlaf bereitstellt. Jeden Monat sollte dabei das Gewicht des Tieres gemessen werden, da Schildkröten im Winterschlaf nicht mehr als 10 % ihres ursprünglichen Gewichtes verlieren dürfen.

Überwinterungsmethode im Freien/Gewächshaus:
In der freien Natur wird die Aktiv-/Aufwachphase durch äußere Einflüsse eingeläutet. Steigende Temperaturen, UVB-Anteil im Sonnenlicht (im Freien) oder Einschalten der Wärmestrahler (im Gewächshaus) geben den Schildkröten nach dem Winterschlaf das Signal, sich auszugraben, um das erste Sonnenbad zu genießen. Nun graben sie sich immer wieder ein und aus. Dies dauert etwa eine Woche. Die erste Nahrungsaufnahme findet oft erst nach dieser Aufwachphase statt. Die Temperatur sowie die Beleuchtungsdauer im Gewächshaus werden nun von Ihnen kontinuierlich erhöht, bis sie dem natürlichen Lebensraum der Schildkröten angepasst ist.

Überwinterungsmethode im Kühlschrank:
Wenn Sie sich für diese Methode entschieden haben, müssen Sie die Aufwachphase manuell einläuten. Ende März können Sie damit beginnen, die Temperatur im Kühlschrank langsam zu erhöhen. Alle drei Tage die Kühlung des Kühlschranks etwas mehr runterfahren, bis die Temperatur von 5°C auf 8°C bis hin zu 12°C steigt. Danach nehmen Sie die Box mit den Schildkröten aus dem Kühlschrank heraus und stellen diese an einen kühlen Ort. Die Temperatur sollte tagsüber bei ca. 15 °C und nachts bei 12 °C liegen. Sobald die Tiere wieder aktiv herumlaufen, können Sie sie wieder in ihr Sommergehege verlegen.

Wichtigstes in 4 Schritten zusammengefasst:
– Die Temperatur sollte langsam aber kontinuierlich hochgefahren werden.
– Schildkröten nach dem Winterschlaf 2-3 Mal in lauwarmem Wasser baden, damit ihr Wasserhaushalt wieder reguliert werden kann. Dabei wird meist auch der erste Harn abgesetzt. Wenn Sie mögen, können Sie etwas Kamillen- oder Früchtetee mit ins Wasser geben, das trinken die Tiere sehr gerne.
– Die erste feste Nahrung nehmen die Tiere meist erst nach einigen Tagen zu sich.
– Kontrollieren Sie das Gewicht der Schildkröten nach dem Winterschlaf erneut.
Nach dem Winterschlaf beginnt bei geschlechtsreifen Tieren bald wieder die Paarungszeit und der Zyklus beginnt von vorne.

Was ist nach dem Winterschlaf zu beachten?
Schildkröten können dann ihr erstes Futter zu sich nehmen, wenn ihre Körpertemperatur wieder gestiegen ist. Um den Wasserhaushalt zu normalisieren, sollten die Tiere 2-3 mal gebadet werden.