Landschildkröten Alter

Es gibt viele Arten von Landschildkröten und alle davon erreichen ein hohes Alter. Die in Europa bekanntesten Schildkrötenarten sind die Griechischen Landschildkröten, welche zwei Unterarten unterscheiden, nämlich Testudo hermanni hermanni und Testudo hermanni boettgeri.

Die Griechischen Landschildkröten sind überwiegend tagaktive, herbivore Reptilien, die ein relativ hohes Alter erreichen können. Das Landschildkröten Alter hängt vom sparsamen Umgang mit der Energie ab. Das Landschildkröten Alter hängt auch von den Lebensvorgängen der Griechischen Landschildkröten ab. In machen Perioden verlaufen Sie verlangsamt, dies geschieht beispielsweise durch Temperaturabsenkungen in der Nacht, während ihrer Winterstarre oder auch einfach nur bei schlechtem Wetter. Unter begünstigten Umständen, können Landschildkröten ein Alter von über 100 Jahren erreichen. Bei Freilandhaltung sollte man unbedingt auf die richtigen, klimatischen Bedingungen achten. Die Schildkröten müssen immer die Möglichkeit haben, sich in wärmere oder kühlere Gebiete zurückziehen zu können, um ihre Körpertemperatur halten zu können. Hierfür ist in Deutschland für kühlere Tage, ein Treibhaus unabdingbar. An heißen Sommertagen sollte die Schildkröte allerdings auch die Möglichkeit haben, sich an einen schattigen Platz zurückziehen zu können.

Eine weitere, in Deutschland häufiger gehaltene Landschildkröte, ist die Maurische Landschildkröte. Sie wird oft mit der griechischen Landschildkröte verwechselt, denn sie benötigt dieselben Bedingungen der Freilandhaltung. Das Landschildkröten Alter bei dieser Art liegt, bei günstigen Bedingungen, ebenfalls bei bis zu 100 Jahren. Die Maurische Landschildkröte unterscheidet sich zur Griechischen Landschildkröte durch ihre Färbung und durch die Oberschenkelsporne und den fehlenden Hornnagel am Schwanzende.

Auch die in Galapagos lebenden Riesenschildkröten erreicht ein sehr hohes Alter. Die älteste, bekannte Schildkröte starb im Alter von ca. 176 Jahren. Das Landschildkröten Alter hängt aber auch hier von der Haltung und den klimatischen Bedingungen ab. Auf Galapagos werden in freier Wildbahn lebende Weibchen bis zu 80 cm groß (Panzerlänge) und die Männchen erreichen eine Panzerlänge von ca. 95 cm. In Gefangenschaft gehaltene Weibchen erreichen sogar eine Panzerlänge von 134 cm.